Pressemitteilungen - FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 17.08.2017:

Jens Beeck (FDP) zu Besuch bei Schulte Trockenbau in Langen

Von links nach rechts: Norbert Brüggemann (Ratsherr Samtgemeinde Lengerich), Rainer Levelink (FDP-Landtagskandidat), Otto Schulte, Jens Beeck (FDP-Bundestagskandidat), Beate Laake (Vorstandsmitglied FDP Emsland), Ingo Lüttecke (Ratsherr Gemeinde Langen)
Von links nach rechts: Norbert Brüggemann (Ratsherr Samtgemeinde Lengerich), Rainer Levelink (FDP-Landtagskandidat), Otto Schulte, Jens Beeck (FDP-Bundestagskandidat), Beate Laake (Vorstandsmitglied FDP Emsland), Ingo Lüttecke (Ratsherr Gemeinde Langen)
Langen. Zu einem konstruktiven Gedankenaustausch kam es nun zwischen dem Bundestagskandidaten der FDP Jens Beeck aus Lingen und dem Unternehmen Schulte Trockenbau aus Langen. Begleitet wurde Beeck von Rainer Levelink (FDP-Kandidat zur Landtagswahl), Norbert Brüggemann (Ratsherr der Samtgemeinde Lengerich), Ingo Lüttecke (Ratsherr der Gemeinde Langen) und Beate Laake (Vorstandsmitglied der FDP Emsland).

Geschäftsführer Otto Schulte stellte sein Handwerksunternehmen, welches für kompetente Betreuung rund um den Trockenbau und Innenausbau steht, den interessierten Gästen vor. Mit über 20 hoch qualifizierten Mitarbeitern in der Montage verbindet das mittlerweile 19 jährige Unternehmen traditionelles Handwerk mit modernster Technik. Neben der Vorstellung des Unternehmens wurde auch über aktuelle Probleme des Handwerks gesprochen. „Das Handwerk hat derzeit ein Nachwuchsproblem, denn viele Schulabgänger bevorzugen ein Studium anstatt einer beruflichen Ausbildung“, erklärte Otto Schulte. Jens Beeck und die FDP möchte daher das in Deutschland erfolgreiche berufliche Bildungssystem stärken, zu dem die duale Ausbildung und die Abschlüsse der Höheren Beruflichen Bildung (zum Beispiel: Meister, Fachwirte und Betriebswirte) gehören. Auch die zunehmende Bürokratisierung kam zur Sprache. „Für eine Entbürokratisierung nicht nur im Handwerk, werden wir uns auf Landes- und Bundesebene einsetzen", versprach Beeck abschließend.
Zurück